Home-German

Mikrobologie in kleinen Häppchen

Klasse Kumpels und falsche Freunde

Pflanzen knüpfen Freundschaften mit freundlichen Mikroben um sich vor feindlichen Mikroben zu schützen. Doch welche Mikroben sind wahre Freunde? Kommunikation ist das A und O.

Geometrie gegen Bakterien und Pilze… Wer wird gewinnen?

Der Boden ist eine komplexe Welt und Mikroorganismen, die dort siedeln, müssen sich anpassen und schnell handeln, um zu überleben. Dabei kann die spezielle Geometrie dieses Lebensraums einen erheblichen Einfluss auf das Wachstum von Bakterien und Pilzen haben.

Auch Mikroben kauen gerne Kaugummi

Mikroben leben an allen möglichen Orten, so z.B. auch in festgetretenen Kaugummis auf Gehwegen auf der ganzen Welt. Tatsächlich könnten einige dieser Kleinstlebewesen dabei helfen, die unschönen Kaugummiflecken zu entfernen.

Plastikfressende Mikroben.

Mikroben sind überall und verfügen über ein großes Talent, alle möglichen Substanzen abzubauen. Einige Mikroben können sogar Kunststoffe fressen…

Leben nach dem Tod: Das menschliche Mikrobiom als Werkzeug der Forensik

Wir sind nie allein … selbst im Moment des Todes. Unser Mikrobiom bleibt bis zur letzten Sekunde bei uns. Interessanterweise beginnt in dem Moment, in dem wir sterben, unsere “mikrobielle Uhr” zu ticken! Erfahrt mehr über diese einzigartige Uhr und wie sie Forensikern helfen kann, Fälle in der Zukunft zu lösen.

Das Darmmikrobiom im Auge behalten!

Das Darmmikrobiom steckt voller Überraschungen! Es ist bereits erwiesen, dass es sowohl mit unserer Immunität als auch mit Stoffwechselstörungen wie Fettleibigkeit oder Diabetes zusammenhängt, und es scheint, als könnte es auch unsere Augen beeinflussen.

Welchen Ursprung haben Viren?

Viren umgeben uns, doch bisher kennen wir ihren Ursprung nicht. Riesenviren wurden als mögliches Bindeglied zum Baum des Lebens gehandelt – doch leider sind sie es nicht.

Mikroben und Immunzellen gemeinsam gegen resistente Krankheitserreger.

Von einem Gewebe zum nächsten – Pathogene müssen sich immer wieder neuen Herausforderungen stellen und auf unterschiedliche Art und Weise reagieren können. Forschende haben zwei neue Mechanismen identifizieren können, über welche das Mikrobiom und das Immunsystem interagieren, um vor antibiotikaresistenten Pathogenen zu schützen.

Ineffizienz? Gibt es nicht!

Der gesamte von höheren Lebewesen nutzbare Stickstoff wird von Mikroorganismen gebunden. Ein Enzym ist dabei besser als die anderen. Aber warum gibt es dann überhaupt mehrere?

Ein Gift, sie zu töten

In einem von Menschenhand geschaffenen Wasserloch in der Erde, da lebte ein Bakterium. Ein schmutziges, nasses Loch, in dem die Enden von Würmern herumbaumelten und das nach Schlamm und Moder roch… Der Protagonist dieser Geschichte ist ein Cyanobakterium.

Ein Bakterium und ein Archaeon gehen Hand in Hand

Die gemeinsame Nutzung von Ressourcen ist für das Überleben notwendig. Lerne PT und MT kennen, ein Bakterium und ein Archaeon, die einen Weg gefunden haben, sich Hand in Hand zu entwickeln und Nährstoffe zu teilen.